„Bergisch‐Sauerländischer Automobil ‐ Club & Bob ‐ Club Sauerland e.V“ entsteht

//„Bergisch‐Sauerländischer Automobil ‐ Club & Bob ‐ Club Sauerland e.V“ entsteht

„Bergisch‐Sauerländischer Automobil ‐ Club & Bob ‐ Club Sauerland e.V“ entsteht

1930 veränderte sich die Bezeichnung in „Bergisch‐Sauerländischer Automobil ‐ Club & Bob ‐ Club Sauerland e.V“. Kurz darauf – ca. 1931 – änderte sich die Bezeichnung in „Bergisch ‐ Sauerländischer Automobil‐Club (Bob‐Club Sauerland e.V. (A.v.D.). Die Geschäftsstelle war in Barmen, Gewerbeschulstr. 74 ansässig.

In 1933 erfolgte die vollständige Trennung zwischen den Bobfahrern und Autosportlern. Der 1. Vorsitzende in Barmen, das nun zu Wuppertal gehörte, war Herr Walter Dicke, sein Stellvertreter Herr Walter Dörken und Sportwart Emil Bremme. Die Clubräume befanden sich in der Gesellschaft „Concordia“, in Barmen, Wertherstr. 12.

Von |2014-12-23T00:30:55+00:0011.12.1933|Historie|Kommentare deaktiviert für „Bergisch‐Sauerländischer Automobil ‐ Club & Bob ‐ Club Sauerland e.V“ entsteht

Über den Autor: